Lehrstuhl für Hochfrequenzsysteme in der Kommunikationstechnik

Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Silicon Integrated Smart Terahertz Source Arrays for Reciprocal Imaging (SI-STAR)
Förderkennzeichen: DFG PF 661/16-1

Projektnehmer:

Pfeiffer, Ullrich, Prof. Dr. rer. nat.
Lehrstuhl für Hochfrequenzsysteme in der Kommunikationstechnik
Bergische Universität Wuppertal

Projektbeschreibung:

Das Hauptziel dieses Projekts ist die Erforschung von THz-Quellen-Arrays für die komprimierte Datenerfassung in reziproken Abbildungs- und Sensorsystemen. Die Forschung baut auf eigenen Vorarbeiten im Bereich des "Compressive Sensing" (CS) mit einer digitalen rekonfigurierbaren THz Beleuchtungsquelle (Terahertz Digital Light Processor, T-DLP) auf. Ein T-DLP Chip besteht aus einer Matrix-Anordnung von digital steuerbaren THz-Quellen und ermöglicht damit völlig neuartige THz- Abbildungssysteme, die mit möglichst wenigen Messwerten, ohne mechanisches Abtasten (scannen) hochempfindliche und echtzeitfähige Bilder aufzeichnen können. In SI-STAR wird dieses attraktive Forschungsfeld um eine neue Klasse von kodierbaren THz-Quellen erweitert, indem multimodale Modulationsverfahren im Frequenz-, Amplituden-, Raum- und Zeitbereich untersucht werden. Darüber hinaus erreicht ein Multi-Chip Systemansatz deutlich größere Auflösungen und Ausgangsleistungen. SI-STAR eröffnet damit neue Wege in der CS-Signalverarbeitung und beeinflusst theoretische und experimentelle Forschung im Bereich des "Compressive Sensing" gleichermaßen.

Informationen

Laufzeit:
Dez 2019  - Dez 2022

Drittmittelgeber:
Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Schlagworte
SiGe HBT Transistortechnologien; Terahertz Bauelemente; Terahertz Schaltungen

Weitere Infos über #UniWuppertal: